Wie werte ich einen Ovulationstest aus?

Wer gezielt schwanger werden will, muss zu diesem Zweck den Eisprung möglichst genau bestimmen. Der Ovulationstest hilft dabei. Denn die größten Chancen schwanger zu werden bestehen am Tag vor dem Eisprung sowie am Tag des Eisprungs. Wie werte ich einen Ovulationstest aus?

Ovulationstest misst Hormone

Die Funktionsweise des Tests ist ganz einfach: Der Eisprung wird in Ihrem Körper von einem luteinisierenden Hormon ausgelöst. Ungefähr 24, manchmal 36 Stunden, vor dem Eisprung steigt der Spiegel des Hormons im Blut an. Der Ovulationstest misst also nur den Gehalt des luteinisierenden Hormons in Ihrem Urin. Die Antwort auf die Frage „Wie werte ich einen Ovulationstest aus?“ finden Sie weiter unten.

Wie werte ich einen Ovulationstest aus?

Wie werte ich einen Ovulationstest aus und wann wende ich den Ovulationstest an?

Bevor Sie den Test überhaupt anwenden können, sollten Sie Ihre ungefähre Zykluslänge kennen. Schau Sie sich Ihre letzten Menstruationszyklen an. Ein Zyklus beginnt grundsätzlich mit dem ersten Tag der Blutung und endet mit dem letzten Tag vor der nächsten Blutung. Sie nehmen einfach einen Mittelwert, um Ihre Zykluslänge zu bestimmen. Ermitteln Sie die Länge Ihre Zyklen in Tagen und ziehe von der Gesamtlänge 18 Tage ab. Wenn Ihre Zykluslänge also normalerweise 28 Tage beträgt, sollten Sie am 10. Tag den Ovulationstest zum ersten Mal anwenden.

Wie werte ich einen Ovulationstest aus?

Wenn Sie die Zykluslänge bestimmt und den ersten Testtag festgelegt haben, fragen Sie sich nun: Wie werte ich einen Ovulationstest aus? Sie können den Test anwenden wie einen Schwangerschaftstest. Wichtig ist, dass Sie den Ovulationstest immer ungefähr zur gleichen Tageszeit machen und etwa 2 Stunden vor dem Test die Flüssigkeitsaufnahme reduzieren. Tauchen Sie das Teststäbchen mit der Spitze in den Urin und halte Sie sich an die angegebene Eintauchdauer. Das Ergebnis sehen Sie nach 5 Minuten. Die Referenzlinie sollte auf jeden Fall sichtbar sein. Die Ergebnislinie zeigt Ihnen an, wie hoch das Hormon in Ihrem Urin konzentriert ist. Je farbintensiver diese Linie ist, desto höher der Hormonspiegel. Ist der Strich nur schwach oder gar nicht zu sehen, ist der Wert noch nicht gestiegen.