Promillegrenzen in Deutschland und Europa
Das sollten Autofahrer wissen

Autofahrer sollten über die Promillegrenzen in Deutschland und Europas Staaten informiert sein. Wer ins Ausland reist, muss den Promillegrenzen-Unterschied kennen. Schon bei einem Promillewert von 0,2 ist die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt. Dieser Wert kann bereits nach einem Glas Bier (0,2 Liter) erreicht sein. Hier informieren wir Sie über die Promillegrenzen in Deutschland und Europas Ländern.

In Deutschland gilt ein Promillegrenzen-Unterschied nach Alter bzw. Erfahrungsstand: Fahranfängern in der Probezeit und Fahrern unter 21 Jahren ist es grundsätzlich verboten, unter Einfluss alkoholischer Getränke Auto zu fahren. Ein Verstoß gegen dieses Gesetz wird mit einem Bußgeld und mit einem Punkt in Flensburg geahndet. Die Probezeit verlängert sich von zwei auf vier Jahre.

Für alle Autofahrer gilt in Deutschland

Fahren mit mehr als 0,5 Promille stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, selbst wenn keinerlei Auffälligkeit erkennbar ist. Ein Bußgeld von 500 Euro ist die Folge. Außerdem wird der Fahrer mit einem einmonatigen Fahrverbot belegt und erhält zwei Punkte in Flensburg. Bei einem Promillewert von mindestens 1,1 liegt in jedem Fall eine Straftat vor. Diese ist aber auch gegeben, wenn bei niedrigerem Promillewert der Fahrer alkoholbedingt einen Unfall baut. Weitere Geldstrafen und eine mögliche Freiheitsstrafe (im Wiederholungsfall) können die Folge sein. Außerdem wird der Führerschein für mindestens sechs Monate, bei einem alkoholbedingten Unfall für mindestens zwölf Monate, entzogen.

Der Promillegrenzen-Unterschied innerhalb Europas ist erheblich

Deutschland und Europas Ländern unterscheiden sich in beide Richtungen. In Ungarn und Tschechien gilt die 0,0-Regelung und damit der maximale Promillegrenzen-Unterschied gegenüber Deutschland. Bei Verstoß droht ein hohes Bußgeld. In Schweden und Polen liegt die Grenze bei 0,2 Promille. In den meisten europäischen Ländern besteht kein Promillegrenzen-Unterschied gegenüber Deutschland. Eine besondere Position innerhalb der Promillegrenzen in Europas Staaten hat Großbritannien. Hier liegt die Grenze bei 0,8 Promille (in Schottland abweichend 0,5). Die Höhe der Geldstrafe bei einem Verstoß ist nach oben hin offen.